Aware Parenting: die zehn Grundregeln

Von: Martin Bucher

Kennt Ihr Aware Parenting (Bewusstes Elternsein)? Das ist eine Erziehungsphilosophie, die auf wissenschaftlicher Forschung im Bereich der kindlichen Entwicklung basiert. Sie stellt traditionelle Ansichten in Frage und bietet einen neuen Ansatz, der die Beziehungen innerhalb der Familie signifikant verbessert. Eltern, die sich an diesen Leitlinien orientieren, erziehen Kinder, die kooperativ, einfühlsam, kompetent, gewalt- und drogenfrei sind. Eine Haltung, die sehr gut harmoniert mit den Werten und der Haltung von Jesper Juul, welche wir vermitteln.

Die von der Autorin und Gründerin des Aware Parenting Instituts, Aletha Solter, stammenden zehn Grundregeln haben wir ausgedruckt an unserem Kühlschrank gehängt, als unser Jüngster auf die Welt kam. Denn sie beschreiben in kurzen, prägnanten Sätzen eine dem Kind zugewandte, wertschätzende und unterstützende Haltung – und sind wunderbare Wachstumsfelder für uns Eltern.

Lasst sie in einer ruhigen Minute einmal auf Euch wirken:

Die zehn Grundregeln des Aware Parenting nach Aletha Solther:

  1. Bewusste Eltern erfüllen die Bedürfnisse ihrer Kinder nach Nähe und Körperkontakt (durch Umarmen, Halten, Zärtlichsein, usw.). Sie haben keine Angst, hiermit ihre Kinder zu „verwöhnen.“
     
  2. Bewusste Eltern akzeptieren die gesamte Bandbreite an Gefühlen und hören dem Gefühlsausdruck ihrer Kinder urteilsfrei zu. Sie sind sich bewusst, dass sie nicht alle Trauer, Wut und Frustration ihrer Kinder vermeiden können, und versuchen deshalb nicht, sie daran zu hindern, schmerzliche Gefühle durch Weinen und Toben loszuwerden.
     
  3. Bewusste Eltern bieten ihren Kindern altersgemässe Anregungen und vertrauen ihnen, in ihrem eigenen Tempo und auf ihre eigene Art und Weise zu lernen. Sie unterlassen es, ihre Kinder vorzeitig in neue Entwicklungsstadien hineinzudrängen.
     
  4. Bewusste Eltern ermutigen ihre Kinder, sich neue Fähigkeiten anzueignen, aber sie bewerten deren „Leistungen“ nicht, weder mit Kritik noch mit Lob.
     
  5. Bewusste Eltern geben ihren Kindern jeden Tag eine gewisse Zeit lang volle Aufmerksamkeit. Während dieser besonderen Zeit sind sie als Beobachter Zuhörer, Antwortgebende und Mitspielende (falls dazu eingeladen) voll für ihre Kinder da, ohne jedoch deren Aktivitäten zu lenken.
     
  6. Bewusste Eltern schützen ihre Kinder vor Gefahren, aber sie versuchen nicht, alle Fehler, Probleme und Konflikte ihrer Kinder zu verhindern.
     
  7. Bewusste Eltern ermutigen ihre Kinder, ihre Probleme eigenständig zu lösen, und helfen dabei nur wenn nötig. Sie lösen die Probleme nicht für sie.
     
  8. Bewusste Eltern setzen vernünftige Grenzen, leiten die Kinder sanft zu annehmbarem Verhalten an, und berücksichtigen die Bedürfnisse aller Beteiligten bei der Lösung von Konflikten. Sie kontrollieren die Kinder nicht mit Bestechungen, Belohnungen, Drohungen oder Strafen irgendwelcher Art.
     
  9. Bewusste Eltern schauen gut zu sich selbst und sind ehrlich in Bezug auf ihre eigenen Bedürfnisse und Gefühle. Sie opfern sich nicht so weit auf, bis sie ärgerlich werden.
     
  10. Bewusste Eltern bemühen sich wahrzunehmen, inwiefern ihre eigenen Kindheitsschmerzen sie daran hindern, gute Eltern zu sein, und strengen sich bewusst an, ihre eigenen Verletzungen nicht an ihre Kinder weiterzugeben.

Aletha Solter ist eine schweizerisch-amerikanische Entwicklungspsychologin, die international als Spezialistin von Eltern/Kind-Bindungen, Trauma, und bestrafungsfreien Erziehungsmethoden anerkannt ist. Sie hat das Aware Parenting Institut gegründet und fünf Bücher geschrieben. Aware Parenting (Bewusstes Elternsein) ist eine Erziehungsphilosophie, die auf wissenschaftlicher Forschung im Bereich der kindlichen Entwicklung basiert. Diese Philosophie ist in den Büchern von Dr. Aletha Solter beschrieben.

Wenn ihr mehr zu Aware Parenting wissen wollt, dann findet ihr mehr auf der Webseite www.awareparenting.com.

Die zehn Grundregeln sind Copyright © 1994 by Aletha Solter. Copied with permission from the Aware Parenting Institute.


Martin Bucher

Lebens- und Familiencoach, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, Gründer von online-familiencoach.de

Ich bin Jahrgang 1972, in zweiter Ehe mit einer wunderbaren Frau verheiratet und Vater dreier lebhaft-liebenswerter Kinder zwischen 3 und 15 Jahren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close